Allgemeine Geschäftsbedingungen Fa. Aqua Fun GmbH für die Feizeitanlage WakeLake

Gelände / Parkplatz: 

Betreten und Nutzen des Geländes auf eigene Gefahr. Eltern haften für ihre Kinder. Offenes Feuer, Grillen, Campen, Zelten und Übernachten sind auf dem gesamten Gelände verboten. Es besteht Hundeverbot auf dem gesamten Gelände. Bei Verstoß wird ein sofortiger Geländeverweis ausgesprochen. Die Schranken zum Gelände sind von 1 Stunde vor Seilbahnbeginn bis 1 Stunde nach Seilbahnende geöffnet (siehe Öffnungszeiten). Ansonsten sind die Schranken geschlossen und das Betreten verboten. Sich nach Schließung der Schranken noch auf dem Gelände befindende Fahrzeuge können erst am nächsten geöffneten Tag wieder abgeholt werden. Der Parkplatz ist kostenpflichtig. Ein Parkticket ist nur für eine Einfahrt und einen Tag gültig. Für abgestellte Fahrzeuge wird keine Haftung übernommen, es sei denn es liegt vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten des Betreibers vor oder eine Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.

Umkleiden/ Duschen:

Die Umkleideräume und Innenduschen stehen nur Wassersportlern mit gültigem Ticket zur Verfügung. Ein Anspruch auf Warmwasser besteht nicht. Haftung für Wertgegenstände aller Art wird nicht übernommen es sei denn es liegt vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten des Betreibers vor oder eine Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.

Für Badegäste stehen Außenumkleiden zur Verfügung.

Benutzung der Wasserskiseilbahn:

Unsere Sicherheitsbestimmungen (siehe Aushang: Hinweise für Wasserski und Wakeboarding, sowie Informationstafel am Starthaus)sind für alle Benutzer der Seilbahn verbindlich. Die Benutzung der Seilbahn erfolgt auf eigene Gefahr. Eltern haften für ihre Kinder. Der Benutzer verpflichtet sich den Anweisungen des Personals unbedingt Folge zu leisten und eine Schwimmweste zu tragen. Personen, die trotz Hinweis auf ihr Fehlverhalten, die Sicherheitshinweise nicht beachten, werden von der weiteren Benutzung der Bahn ausgeschlossen. Ihre Karten verlieren ihre Gültigkeit. Forderungen an den Seilbahnbetreiber können nicht gestellt werden. Schäden, die durch Fehlverhalten von Benutzern entstehen, werden in voller Höhe berechnet. Bei erhöhtem Andrang kann das Bedienungspersonal die am Stück gefahrenen Runden auf 4 beschränken. Wasserstart ist im öffentlichen Betrieb nicht erlaubt.

Es wird keine Haftung vom Betreiber übernommen, es sei denn, es liegt vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten des Betreibers vor oder eine Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.

Die Benutzer der Wasserskiseilbahn werden nochmals ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Wasserskifahren/ Wakeboarden auch gefährlich sein kann. Insbesondere müssen die Benutzer der Wasserskiseilbahn geübte Schwimmer sein. Verletzungen, auch schwerer Art, können - wie bei jeder Sportart - nicht ausgeschlossen werden. Insbesondere auf "leere" Leinen gestürzter Läufer ist zu achten. Gestürzte Fahrer sind großräumig zu umfahren. Im Zweifel gilt stets: "Kein Risiko eingehen, sondern die Leine loslassen!"

Geschwindigkeit der Seilbahn:

Die Betriebsgeschwindigkeit der Seilbahn liegt im öffentlichen Betrieb zwischen 25 und 32 km/h. Kein Benutzer kann ein Recht auf schnelle Runden geltend machen.

Karten:

Durch den Kauf einer Wasserskikarte kommt ein Beförderungsvertrag zwischen der Aqua Fun GmbH und dem Benutzer zustande. Karten sind nicht übertragbar. Für alle Karten gilt bei Verlust keinen Ersatz. Beim Erwerb ermäßigter Karten ist ein Ausweis (Personal-, Schüler-, Studentenausweis) mit Lichtbild vorzulegen. Ohne diesen Ausweis kann keine Ermäßigung geltend gemacht werden. Der Betreiber behält sich vor unter 5 Fahrern die Seilbahn geschlossen zu lassen.

Unsere Preise entnehmen Sie bitte der aktuellen Preisliste.

Zeitkarten:

1-Stundenkarten gelten vom Zeitpunkt des Erwerbs 1 Stunde
2-Stundenkarten gelten vom Zeitpunkt des Erwerbs 2 Stunden
Tageskarten gelten am Tag des Erwerbs, jedoch nur im öffentlichen Betrieb (nicht Gruppentermine ect.)

Saisonkarten gelten ab Bezahlung 365 Tage, nur an Lift 1 und nur im öffentlichem Betrieb (d.h. nicht bei Bahnreservierungen, Kursen ect.). Saisonkartenfahrer haben keine besonderen Rechte und müssen ihre Jahreskarte immer dabei haben. Bei Nichteinhaltung der Sicherheitsregeln verliert die Saisonkarte ihre Gültigkeit. Umstände, die der Betreiber nicht zu vertreten hat, wie Witterungseinflüsse, Wasserstand, höhere Gewalt, Betriebsunterbrechungen aufgrund behördlicher Anordnung(z.B. Seuchengefahr) etc. können nicht beanstandet werden oder zur Rückerstattung oder Verlängerung der Gültigkeit beitragen. Sollte eine Verletzung oder Krankheit des Saisonkarteninhabers vorliegen, so erhält der Saisonkarteninhaber bei Vorlage eines ärztlichen Attestes den anteiligen Zeitraum der Jahreskarte angehängt. Das gilt natürlich nur für den Zeitraum des regulären Betriebes der Wasserskiseilbahn (März bis Oktober).

Die Aqua Fun GmbH erbringt ihre Beförderungsleistung bei jeder Witterung, solange die Anlage geöffnet und die Sicherheit der Benutzer nicht gefährdet ist (d.h. beispielsweise nicht bei Gewitter oder Sturm). Im Fall der Schließung der Anlage besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des anteiligen Kaufpreises oder jeglicher Schadensersatz.

Seilbahnvermietung:

Reservierungen/ Vermietungen sind in den in der Preisliste angegebenen Zeiten möglich. Die Aqua Fun GmbH ist in Ausnahmefällen berechtigt, auch außerhalb der Termine eine Seilbahnvermietung vorzunehmen. Seilbahnreservierungen sind erst verbindlich, wenn eine Anzahlung von 100€ je Reservierung geleistet wurde. Der volle Mietpreis ist auch fällig, wenn die Reservierung nicht in Anspruch genommen wird.

Verleih:

Jeder ausgeliehene Gegenstand ist vom Ausleihenden sorglich zu behandeln. Ausleihende hinterlegen einen Ausweis oder Führerschein als Pfand und zahlen eine Leihgebühr. Der geliehene Gegenstand kann nicht gegen einen anderen eingetauscht werden. Bei einem erneuten Ausleihen hat der Ausleihende erneut eine Leihgebühr zu entrichten (siehe Preisliste). Bei Verlust oder Beschädigung ist der Neupreis des Ersatzes zu zahlen.

Benutzung von Features:

Das Befahren aller Features (z.B. Kicker, Slider, Funbox, Table) ist nur mit Helm gestattet. Es muss ein unterschriebener Haftungsausschluss vorliegen. Das Befahren von Features bleibt erfahrenen Fahrern vorbehalten. Die Features dürfen nur mit geeignetem Material genutzt werden. Während Zeiten sehr hohen Andranges kann die Benutzung der Features aus Sicherheitsgründen untersagt werden. Es besteht beim Kauf einer Karte kein Anspruch auf Benutzung der Features. Bei einem Verstoß gegen diese Sicherheitsbestimmungen kann dem Fahrer die Wasserskikarte entzogen werden.

Gerade bei der Benutzung von Features (z.B. Kicker, Slider, Funbox, Table) ist die Verletzungsgefahr erhöht. Darauf wird der Benutzer der Wasserskiseilbahn nochmals ausdrücklich hingewiesen.

Haftung / Schlussbestimmungen:

Mit Betreten des Geländes wird Fa. Aqua Fun die Zustimmung zur Verwendung auf dem Gelände gemachter Fotos erteilt. Der Benutzer verzichtet gegenüber dem Betreiber auf alle Rechte an Wort und Bild sowie an mit der Benutzung der Seilbahn verbundenen Publikationen, Presse, Rundfunk und Fernseherwerbung. Sollte eine der Bestimmungen dieser AGB unzulässig sein, bleiben die übrigen Bestimmungen gültig. Eine Haftung der Betreiber ist ausgeschlossen, es sei denn, der Schaden wurde grob fahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführt oder es liegt eine Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit vor. Dies gilt auch in allen Fällen für die Verrichtungs- und Erfüllungsgehilfen der Aqua Fun GmbH. Die Benutzung der Seilbahn erfolgt auf eigenes Risiko, welches jede Sport- und Spielart beinhaltet.


 Stand1/15