Der Cable-Park

Der WakeLake Cable-Park setzt sich aus zwei Liften zusammen. Einerseits die zuverlässige und mit insgesamt 16 Features bestückte, 5-Mast Fullsize-Anlage und andererseits ein brandneues Sesitec System 2.0 (2-Mast-Anlage), mit einem in Süddeutschland einmaligen UNIT BiLevel-Pool-GAP

Der WakeLake hat sich längst in der Szene etabliert und im Jahr 2013 konnten wir dann, in großartiger Atmosphäre, die Deutsche Meisterschaft im Wakeboarden, an unserer Anlage ausrichten.

Viele nationale und internationale Top-Fahrer drehen hier regelmäßig ihre Runden, sei es, weil sie aufgrund der vielen, unterschiedlichen Features, ideale Trainingsbedingungen vorfinden, oder weil sie ein neues Video, in toller Kulisse aufnehmen wollen.

Doch gerade auch den Einsteigern in diesen Wassersport, werden wir am WakeLake ganz besonders gerecht. Der neue Übungslift, die professionelle Crew und die besondere, familiäre Atmosphäre am See, erleichtern euch die ersten Schritte auf dem Wakeboard ganz ungemein.

Das Einsteiger-Board / EasyUp-Board

Für alle Einsteiger in die Welt des Wakeboardens, haben wir in unserem Verleih, zahlreiche sog. EasyUp-Boards (Anfänger-Boards), in unterschiedlichen Größen.

Die Bretter haben aufgrund ihrer Schaumkern-Bauweise sehr viel Auftrieb und die Füße des Fahrers werden in bequemen Schlaufen fixiert.

Die EasyUp-Boards sind sehr robust gebaut und sie sind die idealen Bretter für alle Anfänger, um die ersten Erfahrungen auf dem Wasser zu sammeln. 

Das Advanced-Board für fortgeschrittene Fahrer

Das sog. Advanced-Board mit einer festen, schnürbaren Bindung und Finnen an beiden Brettenden, ist nach dem EasyUp-Board der nächste Schritt für den Einsteiger, um seine fahrerischen Fähigkeiten auf dem Wasser noch einmal deutlich zu steigern.

Das Advanced-Board läßt sich durch die feste Bindung sehr präzise steuern, es setzt allerdings, aufgrund des geringeren Auftriebs, auch ein wenig mehr Erfahrung voraus.

Die Boards für Fortgeschrittene haben wir in vielen unterschiedlichen Längen, abhängig von der Körpergröße und dem Gewicht des Fahrers, in unserem Verleih vorrätig.  

Das Kneeboard

Auf dem Kneeboard nimmt der Fahrer, wie der Name es schon vermuten lässt, eine kniende Position ein.

Man kauert sich in die vorgeformten Mulden des Boards und läßt sich mit angespanntem Oberkörper über das Wasser ziehen. 

Durch das Verlagern des Körpergewichts auf eine Seite, werden auf dem Kneeboard Richtungswechsel eingeleitet

Allgemeine Hinweise

Die Benutzung der Features (Kicker, Slider, usw.) ist ausdrücklich und ausnahmslos mit allen Verleihboards untersagt.

Das eigene Board, mit einer geeigneten Slider-Base (Grindbase, usw.), sowie ein Helm, sind Voraussetzung für die Benutzung der Features.

Für Verlust oder Beschädigungen des Verleihmaterials haftet der Ausleihende.